Physikalisches Forschungspraktikum

Im Physikalischen Forschungspraktikum erwerben die Studierenden Kenntnisse und Fertigkeiten bei experimentellen und theoretischen Projekten, die thematisch im Bereich der Forschung der einzelnen Arbeitsgruppen im Institut für Physik angesiedelt sind. Es sind 5 Versuche zu absolvieren.

Sie arbeiten sich selbstständig anhand Literatur in die Thematik ein und können fortgeschrittene Analysemethoden auf die Ergebnisse ihrer Messungen oder Berechnungen anwenden.

Die Ergebnisse sind im Protokoll prägnant und fokussiert darzustellen und in wissenschaftlicher Sprache zu formulieren.

Die Studierenden können eine komplexe physikalische Thematik ansprechend auf einem Poster darstellen und ihre Ergebnisse im Rahmen einer abschließenden Posterpräsentation kommunizieren. Sie sind in der Lage, eine wissenschaftliche Diskussion zu führen und fachliche Fragen knapp und präzise zu beantworten.

Aktuelle Informationen über die Praktikumsveranstaltungen, Versuchsanleitungen, etc. findet man im Portal PraktikumOnline. Dieses System dient ebenfalls zur Verwaltung. Nach Registrierung können sich Studierende für die einzelnen Praktika anmelden.