Promotion

Nach erfolgreichem Abschluss der Hochschulausbildung besteht für die Absolventen die Möglichkeit, in den verschiedenen Forschungsgruppen des Institutes z. B. im Rahmen von Drittmittelprojekten mitzuarbeiten. Die erzielten Forschungsergebnisse können Grundlage für eine Promotion sein und damit auch eine wissenschaftliche Laufbahn an der Universität eröffnen. Die Promotion verbindet so die universitäre Ausbildung mit der wissenschaftlichen Forschung und ist damit der erste Schritt in die Wissenschaftslandschaft. Etwa 50 Doktoranden im Institut für Physik nutzen diese Gelegenheit.

Durch den Besuch von vertiefenden Vorlesungen an der Universität, durch die Teilnahme an internationalen Tagungen und durch Forschungsaufenthalte im In- und Ausland bereitet sich der wissenschaftliche Nachwuchs auf seine zukünftige Rolle im Berufsleben vor.

Die Ergebnisse der laufenden wissenschaftlichen Arbeiten werden regelmäßig im Doktorandenkolloquium, donnerstags um 16.00 Uhr im Großen Hörsaal, vorgestellt.

 

Integriertes Graduiertenkolleg

Das im SFB 652 integrierte Graduiertenkolleg hat die Aufgabe, hohes wissenschaftliches Niveau bei der Doktorandenausbildung zu gewährleisten und zugleich die Promotionszeit effektiver zu gestalten. Darüber hinaus werden Selbstständigkeit und Kompetenz im Bereich wissenschaftlichen Projektmanagements  gefördert.

 

 

Integriertes Graduiertenkolleg mit Doktoranden-Kolloquium

Promotionsbeauftragter

Prof. Dr. Werner Vogel
Tel. (0381) 4986930
werner.vogel(at)uni-rostock.de

Doktoranden-Kolloquium