Rostock ist ein toller Studienort ...

Unser Starthilfe-Kurs beginnt am 5. Oktober um 9.00 Uhr (in der Einführungswoche).
Hannah
Svenja

Bevor ihr euch in einen Studiengang einschreibt, solltet ihr euch gründlich informieren: über die Physik hier auf unserer Homepage unter Studium und Lehre. Stellt uns in der Fachstudienberatung eure Fragen und - wichtig! - lasst euch von unseren Studierenden erzählen, worauf es im Studium ankommt. Fragt unsere Navigatorinnen Hannah und Svenja und informiert euch auf der Homepage der Fachschaft Physik.

Die Einschreibung in unsere zulassungsfreien Studiengänge ist ab 1. August bis zum 30. September online möglich. Beachtet unsere Angebote für einen optimalen Start in das Physikstudium, insbesondere den Mathevorkurs ab 19. September.

Unser Starthilfe-Kurs beginnt am 5. Oktober in der Einführungswoche. Unbedingt teilnehmen!

Für Studienanfänger:innen im Lehramt Physik gibts hier ein paar Tipps von Svenja und Hannah zur Einführungswoche:

"Liebe Physik Lehramtsersties,
vielleicht habt ihr schon geschaut, was alles Spannendes in der Einführungswoche angeboten wird (zum Plan geht's hier). Die Wahrscheinlichkeit, dass es Überschneidungen gibt, ist leider sehr hoch. Wenn ihr einen Tipp haben wollt, dann helfen euch vielleicht die folgenden Zeilen: Der Campustag am 4. Oktober ist sehr zu empfehlen, dort gibt es eine Menge Informationsangebote, unter anderem vom Sprachzentrum und dem Hochschulsport. Die Einführungsveranstaltungen des ZLB für die Lehrämter sind ein M u s s.

Was ist für Physik wichtig? Plant möglichst den 5. Oktober (Mittwoch) für die Physik ein. Bei der Begrüßung am 5. Oktober gewinnt ihr nicht nur einen ersten Einblick ins Institut, ihr trefft auch eure Kommiliton*innen. Kontakte lassen sich an diesem Tag auch beim ersten Treffen der Starthilfegruppen, der Campusrallye und dem Grillen knüpfen.

Beginnend mit der Einführungswoche gibt es übrigens verschiedene Programme für einen guten Start ins Studium: in den "Starthilfegruppen" bieten Tutoren-Tandems wöchentlich fachliche Unterstützung in Mathe und Physik. Für alle "anderen Fragen und Probleme drumherum" gibts bei uns das Mentor*innenprogramm; alternativ oder zusätzlich könnt ihr euch aber auch für das Tutorien- und Orientierungsprogramm des ZLB entscheiden.

Die Schauvorlesung ist immer sehr spannend anzusehen, aber wenn ihr das nicht schafft, ist es in so weit nicht schlimm, da die Studierenden häufiger im Jahr zu anderen Gelegenheiten auftreten. Eine einmalige Chance dagegen ist der Vortrag „Effektiv studieren“ am Donnerstag, der sogar physikspezifisch ist!

Falls Euch bis Freitag das Studien- und Prüfungsportal und die Stundenplan-Erstellung noch Probleme bereiten, besucht unsere Einführungen dazu. Beim Kubb-Tunier am nachmittag knüpft ihr nicht nur Kontakte, sondern lernt auch euren Mentor/eure Mentorin kennen. Wenn ihr die Chance habt, nehmt an den Mentor*innenprogrammen teil, es hilft ungemein, wenn man eine konkrete Ansprechperson hat, auch wenn euch natürlich jede/r bei Fragen zur Organisation des Studiums helfen würde.

Ansonsten, macht euch keinen Stress, nehmt daran teil, worauf ihr Lust habt, gern auch an den Matheübungen! Wenn ihr konkrete Fragen habt, könnt ihr sie gerne an navigatoren.physik@uni-rostock.de schicken. : )

Mit freundlichen Grüßen
Hannah Hipp und Svenja Peters
"

 

 

Kontakt:
Priv.-Doz. Dr. Thomas Bornath
Tel.: +49 381 498 6915
studienberatung.physik(at)uni-rostock.de


Zurück zu allen Meldungen