Vertiefung/Spezialisierung

In der Forschungsphase im dritten und vierten Semester werden die Studierenden an selbstständiges wissenschaftliches Arbeiten herangeführt. Im dritten Semester werden

  • die notwendigen Spezialkenntnisse an der vordersten Front der gewählten Vertiefungsrichtung erworben (Vertiefungsmodul),
  • ebenso wie die Fertigkeiten der experimentellen bzw. der theoretischen Praxis (Spezialisierungsmodul).

Beides ist in gleichem Maße Voraussetzung für die Durchführung des selbstständigen Forschungsprojektes im Rahmen der Masterarbeit im vierten Semester, i.d.R. sind Vertiefungs- und Spezialisierungsmodul direkte Vorstufen der Masterarbeit. Folglich sollte eine Orientierung im 2. Semester begonnen werden und entsprechender Kontakt zu Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftlern des Instituts für Physik und der An-Institute IAP und IOW aufgenommen werden.

  • Für die Module Vertiefung und Spezialisierung gibt es keine formalisierte Prüfungsanmeldung.
  • Die Prüfungsleistung ist jeweils ein Vortrag bzw. eine Posterpräsentation in der Arbeitsgruppe des betreuenden Wissenschaftlers.
  • Diese Prüfungen finden semesterbegleitend statt.
  • Die Prüfungsanmeldung hat spätestens eine Woche vor dem zwischen Prüfer/in und Prüfling vereinbarten Termin im Studienbüro zu erfolgen.

Falls allerdings geplant wird, die Masterarbeit in einer anderen wissenschaftlichen Einrichtung durchzuführen, ist es sinnvoll auch die Module Vertiefung und Spezialisierung dort zu absolvieren. Dies ist im Vorfeld frühzeitig beim Prüfungsausschuss zu beantragen.