Studiengang Lehramt Physik einschließlich Astronomie

Das Studienziel ist der Erwerb der Lehrbefähigung für das Fach Physik einschließlich Astronomie. Gleichzeitig ist die Lehrbefähigung in einem zweiten Fach zu erwerben. Die Regelstudienzeit beträgt zehn Semester. Ein Teil der Module sind in den Erziehungs- und Bildungswissenschaften an der Philosophischen Fakultät zu studieren. Das letzte Semester ist ein Prüfungssemester, das mit dem 1. Staatsexamen abgeschlossen wird.

Es kann zwischen den angebotenen Studiengängen

  • Lehramt an Gymnasien (105 ECTS) und
  • Lehramt an Regionalen Schulen (90 ECTS)

gewählt werden. Zu den angegebenen Leistungspunkten im Fach sind noch jeweils 15 ECTS in der Didaktik der Physik zu erbringen. Insgesamt umfasst das Studium zusammen mit den 120/105 ECTS des zweiten studierten Faches und den 60/90 ECTS der Erziehungswissenschaften und pädagogischen Psychologie also 300 ECTS.

Mit dem 1. Staatsexamen ist die prinzipielle Voraussetzung für die Zulassung zum Referendariat erreicht. Bei einem guten Studienabschluss ist die Weiterführung von wissenschaftlicher Arbeit im Rahmen eines Promotionstudiums möglich.

Die in der Physik zu studierenden Module decken die verschiedenen Bereiche der theoretischen, experimentellen und angewandten Physik ab. Zunächst werden grundlegende Veranstaltungen in Experimentalphysik einschließlich dazugehöriger Praktika angeboten. Darauf folgen aufbauende vertiefende Module, einschließlich Theoretische Physik, Astronomie und Didaktik der Physik. Die empfohlene Reihenfolge der Lehrveranstaltungen und Wahlmöglichkeiten während des Studiums, der sogenannte Regelstudienplan,  ist dem Fachanhang der studiengangsspezifischen Prüfungs- und Studienordnung für das Lehramt zu entnehmen.

Ordnungen und Empfehlungen zum Studienablauf finden Sie unter den folgenden Links

Lehramt an Gymnasien

Lehramt an Regionalschulen

Beifach Physik

Im Rahmen des Bachelor/Master Wirtschaftspädagogik an der WSF kann Physik als allgemeinbildendes  Zweitfach in der Studienrichtung II – Berufsschulische Orientierung gewählt werden. Dieses Teilstudium hat einen Umfang von 36 ECTS (Bachelor) und 42 ECTS (Master).

Berufspädagogik B.Ed.

Berufspädagogik M.Ed.

Eine kompakte Darstellung der Lehramtsstudiengänge Physik finden Sie im Info-Flyer.

Studienberaterin

PD Dr. Heidi Reinholz
Telefon: (0381) 498-6750 bzw. 6945
heidi.reinholzuni-rostockde

Studienbroschüre

Einführungsveranstaltungen für Studienanfänger*innen

Der Anfang im Physikstudium, ob als Bachelorstudent/in und für das Lehramt, ist nicht leicht. Da muss der Übergang von der Schule zur Uni gemeistert werden; und so mancher Physik-Studienanfänger ist überrascht, wie viel Mathe man braucht, um in diesem Fach zu bestehen. Wir empfehlen folgende Angebote für einen optimalen Start in das Physikstudium:

 

Online Mathe-Brückenkurs

Schon frühzeitig kann man erkunden, wieviel Mathematik für ein Physikstudium vorausgesetzt wird und prüfen, ob man den Schulstoff beherrscht und fit für ein Physikstudium ist.

Einfach den kostenlosen Online Mathe-Brückenkurs OMB+ aufrufen: www.omb-physik.de.

Kenntnisse und Anwendungen lassen sich wiederholen, auffrischen und mögliche Lücken schließen.

Mathematik-Vorkurse ab 23.09.2019

Für Lehramtsstudierende mit der Fachkopplung Physik/Mathematik gibt es einen Vorkurs "Mathematik für MathematikstudentINNen" vom 23. - 27. September im Institut für Mathematik.

Allen anderen Lehramtsstudierenden und den Bachelorstudierenden empfehlen wir den Vorkurs "Mathematik für natur- und ingenieurwissenschaftliche Fächer" vom 23. September bis 4. Oktober 2019. Hier ist eine Anmeldung bis zum 17.09.2019 erforderlich.

Allgemeine Einführung am 4. Oktober

04.10.2019, 11.00 - 15.00 Uhr, Ulmencampus, Audimax und Arno-Esch-Hörsaal I

Start ins Studium – wichtige Informationen für einen erfolgreichen Studienbeginn
Diese fachübergreifende Veranstaltung von Allgemeiner Studienberatung & Careers Service will die Studienanfängerinnen und –anfänger für allgemeine studienrelevante Themen und Haltungen sensibilisieren, Begrifflichkeiten und Strukturen der Lebenswelt Hochschule erklären und auf Zuständigkeiten und Beratungs- und Serviceoptionen an der UR hinweisen.

Einführungswoche vom 7.-11. Oktober

Um allen Studienanfängern im Fach Physik (Lehramt und Bachelor) den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet das Institut für Physik vom 7. bis zum 11. Oktober 2019 Einführungsveranstaltungen an.

Dabei stehen zunächst das Kennenlernen des Instituts, der einzelnen Studiengänge, der Stundenpläne sowie der wichtigsten Einrichtungen und des Onlineangebots der Universität im Vordergrund. Sich anschließende Vorlesungen und Übungen zur Anwendung der Differential- und Integralrechnung in der Physik sollen den fachlichen Einstieg ins Physikstudium erleichtern.

>> Ablaufplan Einführungswoche

Mentoring

Das Mentoring-Programm für Erstsemester wird vom Fachschaftsrat organisiert. Die Betreuung durch Studentinnen und Studenten höherer Semester erfolgt in kleinen Gruppen. In regelmäßigen Treffen kann man sich über das Studium unterhalten und auftretende Fragen und Probleme besprechen.

Eure Mentoren lernt Ihr am Freitag, dem 11. Oktober 2019, zum Abschluss der Einführungswoche kennen.

Tutorien im ersten Semester

Ein Tutorium ist eine unterstützende Veranstaltung neben den im Studienplan vorgesehenen Vorlesungen und Übungen. Die Tutoren sind Studierende höherer Semester. In einer entspannten Atmosphäre kann gemeinsam mit einem Tutor der Stoff einer Lehrveranstaltung wiederholt und in Beispielaufgaben vertieft werden. Die Tutorien sind freiwillig, viele Ersties erleben sie aber als äußerst hilfreich.

Es wird 2 Tutorien für Lehramtsstudierende geben: Experimentalphysik 1, Mathematische Methoden für Lehramt,
sowie 4 Tutorien für Bachelorstudierende: Experimentalphysik 1, Lineare Algebra, Analysis 1, Theoretische Physik 1 (Mathematische Methoden)